Der Dritte entscheidet
Der geringe Abstand zwischen dem Kandidaten der Bürgerplattform (PO) und dem der PiS in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen führt dazu, dass die Wähler von Grzegorz Napieralski, die in der zweiten Wahlrunde nun wirklich den Präsidenten wählen können, Schlüsselfunktion bekommen.

Der knapp fünfprozentige Abstand zwischen Bronisław Komorowski  [41,22 Prozent, Anm. d. Red.]  und Jarosław Kaczyński [36,74 Prozent, Anm. d. Red.]   bringt den Vorsitzenden der PiS in eine wesentlich bessere Position. Er ist es, der die Verfolgung aufgenommen hat, seine Wähler sind entschlossener und emotionaler. In seinem Team ist der Glaube an den Sieg größer. Darüber, wer am Ende siegt, entscheiden allerdings vielleicht die, die in der ersten Runde entsprechend ihrer Überzeugungen oder zum Trotze der gängigen Teilung in zwei große politische Lager, für Grzegorz Napieralski gestimmt haben, den Kandidaten der Linken.

Wykorzystałeś swoją miesięczną pulę 10 tekstów z POLITYKI dostępnych nieodpłatnie w naszym serwisie.
Pełną treść tego i wszystkich innych artykułów otrzymasz wykupując dostęp do Polityki Cyfrowej.

Poleć stronę

Zamknij
Facebook Twitter Google+ Wykop Poleć Skomentuj

Ta strona do poprawnego działania wymaga włączenia mechanizmu "ciasteczek" w przeglądarce.

Powrót na stronę główną